DER RENNSTEIG

Zahlreiche Restaurants, Rezepte und Geschichten aus der Region

Über Jahre hinweg gehörten die wöchentlichen Restaurantkritiken des Autors, Journalisten, Fotografen und nicht zuletzt erfahrenen Kochs und Gastronomen Matthias Kaiser in den drei Titeln der Zeitungsgruppe Thüringen (heute: Mediengruppe Thüringen) zu einer der erfolgreichsten Serien in der mitteldeutschen Presselandschaft.

Nach offiziellen Erhebungen verfolgten wöchentlich zwischen 1 bis zu 1,3 Millionen Leser seine Kolumnen. Darunter natürlich auch das Gros der Gastronomen, die nicht selten seine kritischen Begutachtungen, zum Anlass nahmen, um die Arbeitsabläufe in ihren Betrieben moderner und kundenfreundlicher zu gestalten. Manche Kritik verhalf auch dazu, unter Berücksichtigung hilfreicher Tipps des Autors, erfolgreich neu durchzustarten.

Die Kolumnen des „Tester“ waren fachlich fundamentierte und sprachlich amüsante Orientierungshilfen sowohl für die Gastronomen als auch für die große Leserschar bei der Einschätzung vor allem der Mitteldeutschen Gastronomie. Durch die Veränderungen in der Presselandschaft - heißt durch den Verzicht auf qualitativ hochwertige und aufwendig recherchierte journalistische Beiträge, die naturgemäß sehr kostenintensiv sind, wurde vor einigen Jahren die Zusammenarbeit zwischen der ZGT und Matthias Kaiser beendet. Als dann sogar noch der Wunsch nach Gefälligkeitskritiken geäußert wurde, an die Annoncenverkäufe gekoppelt werden sollten, wies das Matthias Kaiser strikt zurück. Seitdem veröffentlichte er nur noch Bücher zum Thema Essen und Trinken, die erfolgreich am Markt platziert sind.

der tester testberichtet thüringer Matthias kaiser

In letzter Zeit - auch bedingt durch den Verlust der Reputation der Gastronomie und den dadurch entstehenden negativen Auswirkungen, wie zum Beispiel Mangel an Fachkräften und Nachwuchs, sind immer mehr Interessengruppen an ihn herangetreten, die ihn ermuntern, seine Serie wieder aufleben zu lassen. Darunter nicht nur Gastronomen, sondern auch Landwirte und Vertreter artverwandter Branchen, die eine ähnliche Gleichgültigkeit gegenüber ihrer Arbeit beklagen, und nicht zuletzt zahlreiche ehemalige treue Leser des Autors. Nach reiflicher Überlegung hat sich Matthias Kaiser nun entschlossen, seinen „Dienst am Kunden“ wieder zu aktivieren. Ab Oktober wird man also seine kurzweiligen Restaurantkritiken wieder regelmäßig lesen können. Wenn auch nicht mehr in einer Zeitung, denn, obwohl er sogar überregionale Angebote der Presse erhalten hat, entschloss sich Matthias Kaiser – als jung gebliebener Mittsechziger dem Trend der Zeit folgend –seine Kolumnen zukünftig jederzeit greifbar im Internet zu platzieren.

Wir wünschen Ihnen beim Lesen dieser Kolumnen beste Unterhaltung und hoffen natürlich, eine ähnlich große Leserschaft anzusprechen, wie es dem Autor vor einigen Jahren schon einmal so glänzend gelang. Noch dazu, weil echte Perlen der Gastronomie nur noch sehr schwer zu finden sind, wird dieses Angebot ganz sicher auf reges Interesse stoßen.

So ganz nebenbei, soll diese Kolumne mit dazu führen, dass der Gast unbeschwerte Stunden in angenehmer Atmosphäre verbringen kann, ohne danach an unerwünschten Nebenwirkungen leiden zu müssen. So ganz nebenbei werden natürlich Tipps für eine gesunde Lebensführung vermittelt, es wird einen Rezeptservice geben, wie auch tiefe Einblicke in ein System einer Nahrungsmittelwirtschaft, die sich immer rasanter von den tatsächlichen Bedürfnissen der Menschen entfernt.

Natürlich muss ein solches ambitioniertes und fachlich fundamentiertes Vorhaben solide finanziert werden. Wobei sicherlich der Großteil der Kosten durch das Testen anfällt, denn wie gewohnt, wird sich der Autor nicht nur auf seine eigene Meinung verlassen, sondern, so wie früher, ein Team aus fachlich kompetenten Mitstreitern zusammenstellen. Mehrere Testläufe garantieren dann eine gerechte Beurteilung.

Unabhängig von unseren Tests bieten wir auf der zu schaffenden Plattform die Möglichkeit der Unternehmenswerbung. Was sowohl für die große Palette jener Branchen von Vorteil ist, die auf Einzelkunden abzielen, wie auch auf solche

Spezialfirmen, die vordergründig gastronomische Betriebe, Hotels und alle Arten von Großküchen beliefern.

Im ersten Jahr können wir sicherlich auf jene treuen Kunden setzen, die über Jahre hinweg den vom Autor herausgegebenen „Kulinarischen Boten“ nutzten, um ihre Werbebotschaften zu verkünden. Der „Kulinarische Bote“ wird zukünftig nicht mehr in gedruckter Form erscheinen, sondern in das neue Konzept unserer Plattform einfließen. Wir gehen davon aus, dass wir nach einer gewissen Anlaufzeit mehr Interessierte durch das Medium Internet erreichen, als die bisherige gedruckte Ausgabe des „Kulinarischen Boten“. Auch der Altersdurchschnitt wird sich durch diese moderne Form der Kommunikation gravierend verändern - die Jugend ist mit im Boot.

Vor allem, weil wir die große Palette der Möglichkeiten, wie Facebook, Twitter, Google etc. in unser Konzept mit einbeziehen werden. Das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. Der Testprobelauf einer Facebook-Seite von Matthias Kaiser, der seit März 2016 läuft, hat erstaunliche Werte beschert. Teilweise registrieren wir bis zu 2500 Zugriffe täglich.

Natürlich werden wir bei unserer Preisgestaltung erst in ca. einem Jahr auf verlässliche Zahlen zurückgreifen können, mit denen sich dann marktübliche Preise kalkulieren lassen. Doch die Zähler aller offiziellen Bewertungsinstrumente laufen vom ersten Tag an. Immerhin hat der Kunde das Recht, sich auf eine möglichst breite Plattform verlassen zu können.

matthias-kaiser-vital-f

Man kann sicherlich nicht davon ausgehen, dass in absehbarer Zeit – so wie früher in der ZGT - über eine Millionen Menschen auf unser Portal zugreifen - wir sind aber überzeugt, dass wir durch unsere Kolumne, die wir übrigens presserechtlich und anwaltlich betreuen lassen, Zugriffswerte erreichen, die weit über dem Durchschnitt liegen. Dafür sprechen unsere fachliche Kompetenz und der doch sehr hohe Bekanntheitsgrad unseres Autors.

Bis dahin bieten wir unseren Kunden vielfache Möglichkeiten, sich mit relativ kleinem finanziellen Aufwand auf unserer Plattform zu präsentieren.

Unsere Kunden können jedoch auch Sonderleistungen von uns erhalten - wie beispielsweise die Erstellung einer eigenen Präsentationsseite durch uns im hauseigenen Design - die in unser Portal eingebunden werden.

Durch das Zusammengehen der Art de Cuisine GmbH und der Foto Maxx GmbH, also dem über viele Jahre bewährten Gespann Matthias Kaiser und Marcel Mende, sind wir aber auch in der Lage, die große Palette der Werbung im Allgemeinen und speziell der Werbefotografie in höchster Qualität und in einem außergewöhnlich gutem Preis-Leistungs-Verhältnis anzubieten.

Außerdem sind wir natürlich in Person von Matthias Kaiser auch in der glücklichen Lage, Ihre Kunden mit gezielten fachlichen Informationen und Ratschlägen zu versorgen.

Sprechen Sie uns also einfach an.

Ihr Team von

www.Der-Tester.online

Meine Gastronomie Empfehlungen

OBEN